Downloadbereich
Allgemeine Infos
  V-Card elektonische Visitenkarte für Outlook  
  Infotafel Praxis Activita SM  
     
Downloadbereich
 Fachinformationen
     
     
     

 

Kinder, Jugendliche, Kinderkrankheiten

Kinder: Ein Kind ist ein Mensch, der sich in der Lebensphase der Kindheit befindet. Der Begriff wird in diversen Wissenschaften z.B. Erziehungswissenschaft, Rechtswissenschaft, Psychologie, Soziologie oder Medizin verwendet und jeweils speziell definiert.

Definitionen:

Nach der Kinderrechtskonvention der UNO ist ein Kind, wer das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

In der Entwicklungspsychologie wird nach dem Stand der biologischen, psychischen und sozialen Entwicklung folgende Entwicklungsabschnitte unterschieden: Neugeborenes (bis 28. Lebenstag), Säuglingsalter (1. Lebensjahr), Kleinkindalter (2. und 3. Lebensjahr), frühe Kindheit (4.–6. Lebensjahr), mittlere Kindheit (7.–10. Lebensjahr) und späte Kindheit (11.–14. Lebensjahr). Daraufhin folgt die Phase der Adoleszenz.

Kinderkrankheiten: Als Kinderkrankheiten bezeichnet man Infektionskrankheiten, die typischerweise - aber nicht ausschließlich - während des Kindesalters auftreten und meist eine lebenslange Immunität hinterlassen.

Stellvertretend seien hier ein paar Beispiele genannt: Bekannte Viruserkrankungen sind Masern (Morbilli), Mumps (Parotitis epidemica), Kinderlähmung (Poliomyelitis), Röteln (Rubeolae), oder die Windpocken (Varizellen). Als bakterielle Krankheiten seien hier Keuchhusten (Pertussis) und Scharlach (Streptokokkeninfekt) erwähnt.

Das Immunsystem des Kindes ist noch im Aufbau begriffen, und kann daher auch in jedem Alter gezielt gestärkt werden. Für genauere Informationen siehe den Artikel „Saisonale Indikationen, Fasten, Immunaufbau“ auf dieser Website.

Allgemeiner Hinweis: Die aufgelisteten Indikationen und Heilmittel sind sehr kurz gehalten, da hier die individuelle Beratung und Behandlung in der Praxis sehr wichtig ist.

 

 

_______
Allgemeine Links

Allgemeine Infos: http://flexikon.doccheck.com/Kinderkrankheit

Ärzte finden: www.doktor.ch/kinderaerzte

Kinderpsychiater finden: www.doktor.ch/kinderpsychiater

 

ADS, ADHS (POS)

Studie: Homöopathische Behandlung von hyperaktiven Kindern: Ergebnisse einer randomisierten, placebo-kontrollierten Doppelblindstudie: http://bern-homöopathie.ch/ADHD_DB_Studie_deutsch.pdf

Impfen, Impffragen

Wichtig ist, sich differenziert zu informieren:

Impfo: Ärzte- Arbeitsgruppe für differenzierte Impfungen: http://www.impfo.ch/introduktus.htm

AEGIS: Verein mit kritischer Einstellung zur Impffrage: http://www.aegis.ch/neu/index.htm

BAG: Schweiz. Bundesamt für Gesundheit, Impf-Informationen. Vorwiegend Impf-freundliche Empfehlungen: http://www.bag.admin.ch/impfinformation/index.html?lang=de

_______
Fertigpräparate
Siehe Warnhinweise zum Seitenende!

- Grippe und Erkältung, Fieber:

Bryonia / Spongia comp. dil. (Weleda)
Echinarom Pflanziliche Erkältungstropfen 100 ml (Spagyros)
Fieber und Grippe Nr. 1, (Similasan)
Fieber und Grippe Nr. 2, (Similasan)
Grippe und Erkältung, homöopathisches Arzneimittel, (Similasan)
Infludo® (Weleda)
Ohrentropfen, (Similasan)
Sambucus nigra (Ceres)
Schnupfenspray Neu, (Similasan)

- Immunsystem Aufbau, Stärkung:

Echinacea purpurea (Ceres)
Echinaforce® Junior Tabletten (A.Vogel)
Echinaforce® Sirup (A.Vogel)
Pelargonium comp. Spagyrisches Komplexmittel (Spagyros)
Roseneisen/Graphit, Globuli velati (Wala)

- Zahnungs-Beschwerden:

Chamomilla (Ceres)

- Schlafstörungen, Mittel zur Beruhigung, seelischer Ausgleich:

Hypericum (Ceres)
Lavandula (Ceres)
Passilflora incarnata (Ceres)
Valeriana (Ceres)

 

_______
Phytotherapie
Die galenische Form kann je nach Heilpflanze varieren! (Teemischung, Tinktur, Spagyrik, Gemmomazerat, usw.) Siehe Warnhinweise zum Seitenende!

- Immunstimulanzien, Aufbau des Immunsystems (3):

Echinacea purpurea, Echinacea pallida, Echinacea angustifolia
Eleutherococcus senticosus

- Schlafstörungen, Mittel zur Beruhigung, seelischer Ausgleich:

Hypericum
Lavandula
Passilflora incarnata
Valeriana

 

_______
Homöopathie
Die homöopathische Medikamentation bedarf in der Regel einer individuellen Repertorisation durch einen Homöopathen oder entsprechend ausgebildeter Arzt oder Heilpraktiker. Deshalb sind hier nur Mittel angegeben, wenn Sie eine entsprechende und allgemein bewährte Indikation haben.

Muss in diesem Themenbereich individuell abgestimmt werden

_______
Chinesische Medizin (TCM)
Die chinesische Medizin (TCM) bedarf in der Regel einer individuellen Behandlung durch einen TCM - Therapeuten oder entsprechend ausgebildeter Arzt oder Heilpraktiker. Deshalb sind hier nur Informationen angegeben, wenn Sie eine entsprechende und allgemein bewährte Indikation haben.

Muss in diesem Themenbereich individuell abgestimmt werden

_______
Nahrungsergänzung, Mineralstoffe, Vitamine
Überdosierungen können gesundheitsschädlich sein. Siehe Warnhinweise zum Seitenende!

-Allgemein:

VitaMini (Burgerstein)

- Nährstoffempfehlungen bei Akne:

Zinkvital, (Burgerstein) morgens und abends 1 Tablette
EPO-Nachtkerzenöl, (Burgerstein) morgens, mittags und abends 2 Kapseln
Chromvital, (Burgerstein) morgens und abends 1 Tablette

 

_______
Äussere Anwendungen, Wickel, Kneipp-Wasseranwendungen
Noch offen

_______
Übungen, Bewegung

Bewegungsempfehlungen des BASPO und des BAG für Kinder und Jugendliche (2006):

"Kinder und Jugendliche brauchen mindestens eine Stunde Bewegung und Sport täglich. (...) Für eine optimale Entwicklung ist ebenfalls ein vielseitiges Bewegungs- und Sportverhalten nötig. Gefordert sind Aktivitäten, die die Knochen stärken, die den Herz-Kreislauf anregen, die Muskeln kräftigen, die Beweglichkeit erhalten und die Geschicklichkeit verbessern. Für Tätigkeiten ohne körperliche Aktivität, die länger als zwei Stunden dauern, empfehlen die beiden Bundesämter regelmässige Unterbrechungen durch kurze «Bewegungspausen». (...) Neben der positiven Wirkung auf die Gesundheit können die verschiedenen Sport- und Bewegungsformen zudem das Bewegungsrepertoire erweitern, Freude und Spass vermitteln und zu einer positiven Einstellungen gegenüber Bewegung und Sport auch im Hinblick auf das Erwachsenenleben beitragen."

"Gesundheitswirksame Bewegung bei Kindern und Jugendlichen" www.hepa.ch (2006):

"Nach heutigen Erkenntnissen sollte dies bei Jugendlichen gegen Ende des Schulalters während mindestens einer Stunde pro Tag geschehen; bei jüngeren Kindern noch deutlich mehr."

Knochen stärken

Durch gewichts- und stossbelastende Tätigkeiten wie zum Beispiel Laufen, Hüpfen, Springen, beispielsweise in Form von Spielen

Herz-Kreislauf anregen

Durch sportliche Ausdaueraktivitäten wie Joggen, Schwimmen oder Skilanglauf; in Form von Spielen, aber auch von Alltagsaktivitäten wie Velofahren

Muskeln kräftigen

Durch vielseitige Übungen wie Klettern und Hangeln, durch Übungen mit dem eigenen Körpergewicht und bei Jugendlichen nach einer guten Einführung auch durch ein gezieltes Krafttraining

Beweglichkeit erhalten

Durch gymnastische Übungen, Dehnungsübungen im Sport und im Alltag und geeignete Spielformen

Geschicklichkeit verbessern

Durch ein vielseitiges sportliches Training sowie durch gezielte Übungen in Spiel, Sport und Alltag"

_______
Ernährung

Grundsätzlich: Frische, abwechslingsreiche und vitaminreiche Kost, eingenommen mit genügend Zeit und in angenehmer Gesellschaft. Details siehe Kapitel „Ernährung“.

Empfehlungen der Schweiz. Ges f. Ernährung (SGE):

Merkblatt Ernährung für Kinder und Jugendliche von 0 - 18 Jahren: http://www.sge-ssn.ch/fileadmin/pdf/100-ernaehrungsthemen/70-altersspezifische_ernaehrung/2-kinder/Merkblatt_Ernaehrung_von_Kindern.pdf

Kinder von 5-12 Jahren, Hilfsmittel Ernährungsscheibe: http://www.sge-ssn.ch/de/ernaehrungsinfos/altersspezifische-ernaehrung/kinder/ernaehrungsscheibe-fuer-kinder.html

 

_______
Geist und Seele

noch offen

_______
Körperliche Zusammenhänge
(Reflexzonen und Somatotopien)

Muss individuell je nach Erkrankung und den betroffenen Organsystemen betrachtet werden. Es gelten dann selbstverständlich die selben Reflexsystemen wie bei den Erwachsenen.

_______
Büchempfehlungen

noch offen

_______
Quellenverzeichnis

_______
Bitte beachten Sie folgende Hinweise:
Das Gesundheits – Verzeichnis hier auf ACTIVITA.COM dient einzig der Information.
WICHTIG: Es ersetzt keinen Arztbesuch. Bei gesundheitlichen Problemen sollten Sie eine zuständige Fachperson konsultieren.
WICHTIG: Insbesondere können einzelne der hier angegebenen Heilpflanzen bei unsachgemässer Anwendung gesundheitsschädlich oder je nach Dosis sogar tödlich sein! Zur richtigen Anwendung wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker.

nach oben