Downloadbereich
Allgemeine Infos
  V-Card elektonische Visitenkarte für Outlook  
  Infotafel Praxis Activita SM  
     
Downloadbereich
 Fachinformationen
     
     
     

 

Verdauungssystem, Magen, Darm

Unter dem Begriff Verdauungssystem / Verdauungstrakt werden die Organe bzw. Organsysteme zusammengefasst, welche der Aufnahme, der Verkleinerung, dem Weitertransport und der Resorption der Nahrung dienen.

Dies mit dem Ziel, die Nahrung letztlich zu verdauen und die darin enthaltenen Nährstoffe für den Körper verwertbar zu machen. Damit der Stoffwechsel die Bausteine erhält, welche er für Aufbau, Unterhalt und Funktionen des Menschlichen Körpers braucht. Im klinischen Sprachgebrauch wird der Begriff häufig auch synonym mit "Gastrointestinaltrakt" verwendet. (Obwohl dieser streng genommen nicht den Kopfteil des Verdauungstraktes (Mundhöhle, Zunge etc.) einbezieht.)

Oberer Verdauungstrakt: Mundhöhle und Zunge, Zähne und Zahnhalteapparat, Pharynx (Rachen), Speicheldrüsen, Ösophagus (Speiseröhre), Magen.

Unterer Verdauungstrakt: Dünndarm (Duodenum, Jejunum, Ileum), Anhängende Drüsen (Pankreas {Bauchspeicheldrüse}, Leber, Gallenblase), Dickdarm (Caecum, Colon, Sigmoid, Rectum), Anus (After).

foeniculum vulgare

Bild: Foeniculum vulgare (Fenchel)


_______
Allgemeine Links

Allgemeine Infos: http://flexikon.doccheck.com/Verdauungstrakt

Ärzte finden: www.doktor.ch/internisten

_______
Fertigpräparate
Siehe Warnhinweise zum Seitenende!

Anregung der Verdauung:
Absinthium (Ceres)
Amara-Tropfen (Weleda)
Bitter Elixier (Wala)
Boldocynara® (Vogel)
Centaurium (Ceres)
Cynara cp. Urtinkturengemisch Nr. 2 (Spagyros)
Enzian Magentonikum (Wala)
Gastrosan (Vogel)
Gentiana (Ceres)
Robinia cp. Globuli velati (Wala)
Taraxacum dil. (Ceres)

 

_______
Phytotherapie
Die galenische Form kann je nach Heilpflanze varieren! (Teemischung, Tinktur, Spagyrik, Gemmomazerat, usw.) Siehe Warnhinweise zum Seitenende!

Anregung der Verdauung:
Achillea millefolium (Gemeine Schafgarbe)
Acorus calamus (Kalmus)
Alpinia officinarum (Galgant)
Ananas comosus (Ananas)
Angelica archangelica (Engelwurz)
Artemisia absinthium (Wermut)
Capsicum annuum (Paprika)
Carum carvi (Kümmel)
Centaurium erythraea (Tausendgüldenkraut)
Cinnamomum verum (Zimtbaum)
Cnicus benedictus (Benediktenkraut)
Curcuma xanthorriza (Gelbwurzel)
Cynara scolymus (Artischocke)
Foeniculum vulgare (Fenchel)
Gentiana lutea (Gelber Enzian)
lllicium verum (Sternanis)
Juniperus communis (Gemeiner Wacholder)
Pimpinella anisum (Anis)
Rosmarinus officinalis (Rosmarin)
Salvia officinalis (Garten-Salbei)
Silybum marianum (Mariendistel)
Taraxacum officinalis (Löhwenzahn)
Zingiber officinale (Ingwer)

Alle Angaben in Phytotherapie orientieren sich an (3).

 

_______
Homöopathie
Die homöopathische Medikamentation bedarf in der Regel einer individuellen Repertorisation durch einen Homöopathen oder entsprechend ausgebildeter Arzt oder Heilpraktiker. Deshalb sind hier nur Mittel angegeben, wenn Sie eine entsprechende und allgemein bewährte Indikation haben.

Alles Weitere muss in diesem Themenbereich individuell abgestimmt werden

_______
Chinesische Medizin (TCM)
Die chinesische Medizin (TCM) bedarf in der Regel einer individuellen Behandlung durch einen TCM - Therapeuten oder entsprechend ausgebildeter Arzt oder Heilpraktiker. Deshalb sind hier nur Informationen angegeben, wenn Sie eine entsprechende und allgemein bewährte Indikation haben.
Muss in diesem Themenbereich individuell abgestimmt werden

_______
Nahrungsergänzung, Mineralstoffe, Vitamine
Überdosierungen können gesundheitsschädlich sein. Siehe Warnhinweise zum Seitenende!

Noch offen

_______
Äussere Anwendungen, Wickel, Kneipp-Wasseranwendungen

Noch offen

_______
Übungen, Bewegung

Noch offen

_______
Ernährung
Grundsätzlich: Frische, abwechslingsreiche und vitaminreiche Kost, eingenommen mit genügend Zeit und in angenehmer Gesellschaft. Details siehe Kapitel „Ernährung“.

_______
Geist und Seele

Noch offen

_______
Körperliche Zusammenhänge
(Reflexzonen und Somatotopien)

- Zähne:
Leber & Gallenblase: 3er OK&UK
Dickdarm: 4er & 5er, OK / 6er & 7er, UK
Dündarm: 8er OK&UK

- Wirbelsäule:
Gallenblase und Gallengang: TH 4, (Brustwirbel)
Leber: TH 5, (Brustwirbel)
Magen: TH 6, (Brustwirbel)
Pankreas: (Bauchspeicheldrüse), Duodenum (Zwölffingerdarm): TH 7, (Brustwirbel)
Dünndarm: TH 12, (Brustwirbel)
Dickdarm: L 1, (Lendenwirbel)
Blinddarm: L 2, (Lendenwirbel)
Enddarm, After: Steissbein

- Meridiane: (2)
Dickdarm (IC 1-20)
Magen (S 1-45)
Dünndarm (IT 1-19)
Gallenblase (F 1-44)
Leber (H 1-14)

- Weitere Reflexzonen: Magen, Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Dünndarm, Dickdarm in den Head’schen Zonen.

_______
Büchempfehlungen

Noch offen

_______
Quellenverzeichnis

  1. Uehleke, Bernhard / Hentschel, Hans-Dieter (1999). Das grosse Kneipp-Gesundheitsbuch. Stuttgart: Haug Verlag, 3. Auflage.
  2. Hempen, Carl-Hermann (1997). dtv-Atlas Akupunktur. München: Deutscher Taschenbuch Verlag, 2. Auflage.
  3. Schaffner, Willi (1996). Heilpflanzen Kompendium, Hinterkappelen/Bern, Arboris Verlag, 1. Auflage

_______
Bitte beachten Sie folgende Hinweise:
Das Gesundheits – Verzeichnis hier auf ACTIVITA.COM dient einzig der Information.
WICHTIG: Es ersetzt keinen Arztbesuch. Bei gesundheitlichen Problemen sollten Sie eine zuständige Fachperson konsultieren.
WICHTIG: Insbesondere können einzelne der hier angegebenen Heilpflanzen bei unsachgemässer Anwendung gesundheitsschädlich oder je nach Dosis sogar tödlich sein! Zur richtigen Anwendung wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker.

nach oben