Downloadbereich
Allgemeine Infos
  V-Card elektonische Visitenkarte für Outlook  
  Infotafel Praxis Activita SM  
     
Downloadbereich
 Fachinformationen
     
     
     

 

Aktuelles aus der ACTIVITA-Gesundheitspraxis:

 

01.01.2011:

Zum neuen Jahr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde

Die ACTIVITA.COM Gesundheitspraxis wünscht Ihnen von Herzen alles Gute fürs neue Jahr!

Selbstverständlich Gute Gesundheit [wo wir Sie bei Bedarf gerne darin unterstützen ;-) ], dann natürlich Zufriedenheit und Erfüllung bei all Ihren Tätigkeiten und immer die nötige, dazugehörende Portion Spass!

Herzlich,

Stefan Mumenthaler, kant. appr. Heilpraktiker in Thun



___________________________________________________________

Vergangene Aktualitäten:

 

01.12.2010:

10 - Jahre Jubiläum / Neue Website / Geschenk - Gutscheine Aktion

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde

Wir freuen uns sehr, Ihnen von folgenden Neuigkeiten zu berichten:

- 10 Jahre - Jubiläum der ACTIVITA - Gesundheitspraxis in Thun
- Komplette Neu-Gestaltung der Website www.activita.com
- Jubiläums - Weihnachtsaktion: Geschenk-Gutscheine mit 50% Rabatt!

Bei der Gelegenheit wünscht Ihnen die ACTIVITA - Gesundheitspraxis eine besinnliche und friedliche Adventszeit!

Herzlich,

Stefan Mumenthaler, kant. appr. Heilpraktiker

___________________________________________________________

Thun, 2008/2009

Eröffnung neue Praxisgemeinschaft Bälliz 42

Ab sofort finden sie die ACTIVITA-Gesundheitspraxis an besonders attraktiver Lage im Gebäude der Bälliz Apotheke und Drogerie in Thun. Vis à vis des Loeb-Warenhauses. Auf den 01.11.2008 bezogen wir die neuen Praxisräumlichkeiten. Die Praxis besteht aus 4 ansprechenden Behandlungsräumen und einem Wartebereich. In der Praxis arbeiten mehrere qualifizierte Fachpersonen aus der Naturheilkunde/Komplementärmedizin, so entstehen gute Synergien:

- Naturheilkunde (Stefan Mumenthaler, kant. appr. Heilpraktiker)

- Traditionelle Chinesische Medizin (Erika Strahm, Dipl. Akupunkteurin / Herbalistin SBO-TCM)

- Osteopathie (Susanne Otth, Osteopathin C.O)

Wir freuen uns sehr, Sie in dieser neuen, besonders attraktiven Praxis begrüssen zu dürfen.

Herzlich, Stefan Mumenthaler

___________________________________________________________

Thun, den 29.11.2006

Kantonale Approbation als Heilpraktiker im Kanton Bern erhalten

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde und Bekannte
Es freut mich aus ganzem Herzen, Ihnen / Dir mitzuteilen, dass ich die kantonale Approbation als Heilpraktiker im Kanton Bern erhalten habe.
(Nach Abschluss des Heilpraktiker / Naturarzt - Studiums und der obligatorischen Praktikumszeit prüft der Kanton nach strengen Richtlinien die Qualifizierung und Ausbildung jedes Anwärters und gibt dem Heilpraktiker die Kantonale Anerkennung nur dann, wenn er diese Richtlinien erfüllt.)

Das Studium im Jahr 2000 begonnen, führte die Ausbildung vom Grundstudium in traditioneller europäischer Naturheilkunde (TEN) über ein Nachstudium in Diätetik zu reichhaltigen Weiterbildungen, u.a. in Phytotherapie, Isopathie, Homotoxikologie, Diagnostik etc bis zum Erreichen des geforderten Ausbildungsniveau im November 2006.

Dazu kamen noch diverse Praktika, z.B. in der Inneren Medizin, sowie im Heilmittellabor der Ita Wegman Klinik Arlesheim (ein ganzheits- und anthroposophisch-medizinisches Spital). Weiter in der Weleda AG und der Spagyros AG (beides Firmen zur Herstellung natürlicher Heilmittel). Sowie bei HP Paul Hänni, kant. appr. Heilpraktiker, Kehrsatz, mit Studium an der Angerer-Heilpraktikerschule in München; und Dr. med. Jürg Mühlemann, Allgemeinpraktiker, Homöopath SVHA, Manuelle Medizin SAMM, in Münsingen.

Natürlich war alles berufsbegleitend und vollumfänglich selbst zu finanzieren.
Dies ist jetzt aber die beste Gelegenheit, all den Menschen aufs herzlichste zu Danken, welche mich auf diesem Weg unterstützten, begleiteten, Türen öffneten und einfach da waren. Sei es von beruflicher Seite als Mitstudent, Mitarbeiter, Dozent, Praktikums-Begleiter oder Mitarbeiter, sei es privat als Verwandte, Freunde und Bekannte oder als wertvoller Mensch in nächster Nähe. Also, auch für Sie / Dich an dieser Stelle ein ganz persönliches Dankeschön!

Mit herzlichen Grüssen
Stefan Mumenthaler

___________________________________________________________

Winter, Jahreswechsel 2005 / 2006:

Praxisneuigkeiten

Sehr geehrte Interessenten, liebe Patienten, geschätzte Kollegen und liebe Freunde

Mit diesen Praxisneuigkeiten sollen für alle Interessenten die aktuellen Aktivitäten der ACTIVITA - Gesundheitspraxis nähergebracht werden:

- Neue Anstellung bei der Spagyros AG
Nebst meiner Arbeit in der ACTIVITA - Gesundheitspraxis arbeitete ich ja bisher zu 60% in einer Stiftung für geistig behinderte Menschen. Diese Anstellung habe ich auf Ende Jahr gekündigt. Die Arbeit im Bad Heustrich begleitete mich nun über 8,5 Jahre hinweg und es war eine unglaublich wertvolle und vielseitige Arbeit, eine wunderbare Zeit mit unzähligen besonderen Momenten. Diese Zeit und all das Erlebte werde ich immer mit mir tragen und gerne daran zurückdenken.
Denn ich trete ab dem 01. 01. 06 eine neue Stelle als Leiter der Homöopathie (zu 50%) bei der Firma Spagyros AG in Gümligen an (www.spagyros.ch). Diese Firma produziert und vertreibt homöopathische, spagyrische und phytotherapeutische Heilmittel von hoher Qualität. Ich freue mich sehr auf diese Tätigkeit, auf das interessante und inspirierende Arbeitsumfeld, auf all die qualifizierten Mitarbeiter, auf das jetzt noch weitergehende Vertiefen der naturheilkundlichen Kenntnisse.

Dadurch ergibt sich auch gleich die nächste Neuigkeit:

- Neue Praxis - Zeiten

Durch meine neue Tätigkeit bei der Spagyros AG ergeben sich neue Praxis - Zeiten: Ab Januar 2006 immer Dienstag, Mittwoch und Samstag. Konsultationen nach wie vor nur nach telefonischer Anmeldung.

- Aktuelles zur Weihnacht

Die ACTIVITA - Gesundheitspraxis bietet übers ganze Jahr hinweg Geschenk - Gutscheine für Dienstleistungen aus der Praxis an. Auch in der Weihnachtszeit: Anstelle von Socken, neuen Kravatten mit Blumenmuster, der üblichen Flasche Wein oder dem immergleichen Parfum seit 1973 könnte das Weihnachtsgeschenk dieses Jahr was besonderes sein: Wie wärs mit einer Klassische Massage oder einer Fussreflex Massage? Oder eine Auswahl aus qualitativ hochstehenden Gesundheitsprodukten, z.B. aus der Weleda - Linie. Oder einer individuellen Gesundheitsberatung zur Förderung der eigenen Gesundheits- und Spassfaktoren... Weiteres auf dieser Web-Site unter "Geschenk - Gutscheine".

- Besuchte und kommende Weiterbildungen

Um als Heilpraktiker / Naturarzt tätig sein zu dürfen, muss (darf!) man fortlaufend Weiterbildungen besuchen: In meinem Fall dienen sie der Weiterführung meiner bereits erhaltenen Anerkennungen: EMR und Krankenkassen, SPAK und NVS-A Mitgliedschaft. Andererseits für das Erhalten der letzten noch ausstehenden Bescheinigung: Die bernische kantonale Anerkennung als Heilpraktiker.
Also gab es im 2005 folgende Weiterbildungen: Aufschulung Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) Feb.-Mai 05, Praktikum Spagyros AG im Mai/Juni 05, Spagyrik-Lehrgang Labortag 29.06.05, Shiatsu-Kurs Jun. 05, Antlitzdiagnostik Sept. 05, Irisdiagnostik Dez. 05.
Im 2006 werden weitere Kurse in der traditionellen europäischen Naturheilkunde hinzukommen (ca. 150 - 180 h), sowie ist noch ein dreimonatiges Praktikum in einer anderen Naturheilpraxis in Planung.

Soweit das Wichtigste. Erwähnenswert ist vielleicht auch noch, dass auch im kommenden Jahr meine Dozententätigkeit im Zentrum Bodyfeet weitergeht. Dies im Bereich manuelle Therapien (Shiatsu , Passive Dehnungen und Triggerpunkt - Massage). Diese Fachschule für Naturheilkunde bietet zahlreiche interessante Kurse an. www.bodyfeet.ch

Ich wünsche Dir im Alltag ganz viele +immer wieder neue freudige, glückliche und wertvolle Momente. Liebevolle, besinnliche und tiefgründige Augenblicke und dass Du nicht nur vielen Mitmenschen, sondern auch Dir selbst immer wieder ein herzliches Lächeln schenkst!

Herzlich, Stefan Mumenthaler

___________________________________________________________

Winter 2005 / 06:

Ein schöner, besinnlicher Text:

"Ein Philosophie Professor stand vor seiner Klasse und hatte einige Dinge vor sich liegen. Als der Unterricht anfing, nahm er lautlos ein großes Einmachglas und füllte es mit Steinen von etwa 5 cm Durchmesser.

Er fragte dann die Studenten, ob das Glas voll sei. Sie stimmten zu und meinten, dass es voll sei. Dann nahm der Professor eine Schachtel mit kleinen Kieselsteinen und füllte sie in das Glas. Es schüttelte das Glas leicht. Die kleinen Kieselsteine rollten natürlich in die freien Stellen zwischen den Steinen. Nun fragte er die Studenten wieder ob das Glas voll sei. Und sie bestätigten, dass es voll war.

Der Professor holte eine Schachtel mit Sand und füllte ihn in das Glas. Natürlich füllte der Sand die restlichen Zwischenräume auf. Nun fragte er die Studenten wieder, ob es voll sei und sie antworteten wie mit einer Stimme -- "Ja."
Dann holte der Professor eine Dose Bier hervor und füllte den gesamten Inhalt in das Glas. Damit füllte er den restlichen Platz zwischen den Sandkörnern auf.
Die Studenten lachten.

"Nun," sagte der Professor zu seinen Studenten, "ich möchte, dass Sie erkennen, dass dieses Glas wie Ihr Leben ist ! Die Steine sind die wichtigen Dinge im Leben: Ihre Familie, Ihr Partner, Ihre Gesundheit, Ihre Kinder. Dinge, die - wenn alles andere wegfiele und nur sie übrig blieben - ihr Leben immer noch erfüllen würden.

Die Kieselsteine sind andere, weniger wichtige Dinge, wie z.B. Ihre Arbeit, Ihre Wohnung, Ihr Haus oder Ihr Auto.

Der Sand symbolisiert die ganz kleinen Dinge im Leben.
Wenn Sie den Sand zuerst in das Glas füllen, bleibt kein Raum für die Kieselsteine oder die großen Steine. So ist es auch in Ihrem Leben: Wenn Sie all Ihre Energie für die kleinen, nebensächlichen Dinge in ihrem Leben verwenden, dann haben sie niemals Platz für Dinge, die wirklich wichtig sind.

Achten Sie daher auf Dinge, die wichtig für Ihr Glück sind: Spielen Sie mit ihren Kindern. Führen Sie ihren Partner zum Tanzen aus, fördern und pflegen Sie Ihre Gesundheit. Es wird immer noch genug Zeit vorhanden sein, um zur Arbeit zu gehen, das Haus zu reinigen und den Hausmüll zu entfernen. Achten Sie zuerst auf die großen Steine - sie sind es, die wirklich zählen. Setze Prioritäten. Der Rest ist nur Sand!"

Einer der Studenten hob seine Hand und fragte, was das Bier sei.
Der Professor lächelte und sagte, "ich bin froh, dass du fragst. Es ist nur da, um zu zeigen, dass egal wie voll euer Leben auch sein mag, es immer noch Platz für ein oder zwei Bierchen gibt."

___________________________________________________________

28.08.2003

Praxis - Neuigkeiten

Sehr geehrte Damen und Herren
So wie vieles durch das Jahr hindurch auf den Herbst zu gereift ist, und nun bereit zur Ernte steht, so gibt es auch aus meiner Praxis erfreuliches zu berichten:

ABSCHLUSS AUSBILDUNG
Im Dezember 2002 bestand ich die Abschlussprüfung meiner Naturheilpraktiker-Ausbildung im Zentrum Bodyfeet, Thun, und konnte mit Freude mein Naturheilpraktiker/Naturarzt-Diplom entgegen nehmen.
In diesem Zusammenhang gilt ab dem 01.09.2003 der neue Tarif für Naturheilpraktiker; CHF 60.--/30min.

ANERKENNUNG KRANKENKASSEN / VERBÄNDE
Eine häufig gestellte Frage ist die der Anerkennung.
Also beantworte ich sie:
Ja, die von mir erbrachten Leistungen werden ab sofort
von nahezu allen Krankenkassen bezahlt.
Für Details siehe auch die beigelegte Liste.
Ausserdem bin ich bei folgenden Verbänden als
Naturheilpraktiker anerkannt:

- NVS (Naturärztevereinigung der Schweiz)
- EMR (Erfahrungs-Medizinisches Register)

INTERNET / MAIL

Der Internet-Auftritt bekam eine Auffrischung verpasst.
Die Adresse lautet neu:
www.activita.com
und die entsprechende Mail-Adresse der Praxis:
info@activita.com
Auch die Visitenkarte wurde entsprechend aktualisiert.
Damit kommt die Praxis neu in einem klaren und einheitlichen Auftritt daher.
Auf der Site finden Sie z.B. Informationen zu einzelnen Behandlungsmethoden, Detaillierte Angaben zu Heilpflanzen, Büchertipps zum Thema Gesundheit und Lebensqualität, interessante Links, Online-Bestellung von Massage-Gutscheinen (hat da jemand an Weihnachten gedacht?) und vieles mehr.

DANK:

Bei dieser Gelegenheit sei all jenen einmal aufrichtig gedankt, welche sich, teils seit der Eröffnung der Praxis vor nahezu 3 Jahren, bei mir Behandeln und/oder Massieren lassen. Herzlichen Dank für diese Kundentreue und für Ihr Vertrauen!
Das gesamte Behandlungsangebot der ACTIVITA Gesundheitspraxis finden Sie unter www.activita.com

SONSTIGES:

Momentan besuche ich eine halbjährige Weiterbildung
zum Thema Diätetik/Ernährungslehre in Thun.
Ab Februar 2004 mache ich ein dreimonatiges Praktikum
in der Ita Wegmann - Klinik in Arlesheim (BL),
auf der Abteilung Innere Medizin.
Dieses Spital verbindet eine schulmedizinische Basis
mit komplementärmedizinischen Erkenntnissen.
Während dieser Zeit bleibt die Praxis geöffnet.
Ich freue mich, Sie in meiner Praxis begrüssen zu dürfen, und wünsche Ihnen eine erfüllte und gesunde Zeit.

Mit herzlichen Grüssen
Stefan Mumenthaler

___________________________________________________________

20.03.2003

Aus Weltpolitischem Anlass:

1. Alle Kriegsherren haben einen gemeinsamen Feind: die Wahrheit
2. Kein Volk ist besser oder schlechter als dein eigenes
3. Jeder Krieg ist eine Niederlage. Denn Krieg vernichtet Leben
4. Wer Krieg im Namen Gottes führt, ist stehts des Teufels
5. Es gibt weder gerechte noch heilige Kriege
Fünf Grundsätze aus "Wenn sie wieder lügen"
Kurt Tucholsky (1890 - 1935)

___________________________________________________________

30.11.2001

Zur Aufschaltung der Website ACTIVITA.COM:

Gesundheit und Alltag - passt das zusammen?

Willkommen bei ACTIVITA.COM, eine Informationsplattform für Gesundheit und Lebensqualität - live and health.

Frisch aufgeschaltet, freut es mich erst einmal, Ihnen diese Homepage vorzustellen. Surfen Sie nach Lust und Laune von einer "Informationsinsel" zur nächsten, verweilen und entdecken Sie, seien es die Angebote der Massage-Praxis, die Literaturempfehlungen, die reichhaltige Linksammlung, oder Ihr eigener Favorit. Stellen Sie Fragen und geben Sie Anregungen per E-Mail, oder gönnen Sie sich eine wohlverdiente Massage...

ACTIVITA.COM ist ein kleiner Beitrag in der Welt der Gesundheit, und hat zum Ziel, das Bewusstsein und die Selbstverantwortung des Individuums für die eigene Gesundheit und Lebensqualität zu fördern. Dies soll geschehen durch die vorhandenen Angebote aus dem Bereich "life and health", und durch sonstige Beiträge zu diesem Thema.

Wie kommen Alltag und Gesundheit zusammen?

Das zu vereinen scheint oft unmöglich, zu wichtig sind uns andere Dinge. Doch jeder Mensch hat in seinem Alltag, die einen mehr, die andern weniger, Gesundes integriert. Als Elemente im Leben, welche die Gesundheit und Lebensqualität beeinflussen, möchte ich die Folgenden erwähnen:

Bewegung, Ernährung, Lebenseinstellung, Arbeit, Umfeld.

Wenn man von Alltag und Gesundheit spricht, muss man beim Wort "Alltag" auch immer gleich an das Wort "Gewohnheiten" denken. Nicht umsonst wird von der Macht der Gewohnheiten gesprochen...
Wie geht's denn so? Es geht! So wie immer! Wie gewohnt. Man hat sich auf seinem Lebensweg mehr oder weniger eingerichtet, es geht, bleib wie du bist... Wenn es mal nicht mehr geht, so lässt man sich behandeln, auf dass es wieder geht. So wie gewohnt. So weiter auf dem selben Weg, auf dem man krank geworden ist! Damit wieder alles beim alten ist.

Oft geht das tatsächlich, geht das gut. Und auch nicht jede Krankheit und Krise muss gleich eine Veränderung abverlangen. Doch manchmal muss man auch einige seiner Gewohnheiten ändern, oder noch besser, neue kultivieren, damit man gesund bleibt, oder es wieder wird.
Gewohnheiten und Ansichten zu ändern sind oft schwierig, jedoch wie wir selbst wissen, nicht unmöglich. Und meistens muss man ja auch nicht sein Leben völlig neu erfinden, oftmals genügt es, wenn man "nur" bereits Vorhandenes vermehrt fördern.

BEWEGUNG:

Bei der Bewegung kann das zum Beispiel das Spazieren sein, das Radfahren oder das Schwimmen, ein jedes vorzugsweise noch in der freien Natur. Es kann die Freude an Musik sein, welche sich von jetzt an vermehrt durchs Tanzen äussert. Oftmals sind es unscheinbare, kleine Änderungen, welche unser Alltag reichhaltiger und bewegter machen. Und meistens liegen sie auf der Hand: Treppe statt Lift, Zu Fuss oder mit dem Rad statt Auto und andere motorisierte Verkehrsmittel; anstrengende Tätigkeiten und Arbeiten auflockern/ unterbrechen mit geistiger und körperlicher Entspannung, mit Bewegungssequenzen, und mit frischer Luft schnappen (mal auch ohne zusätzliche Zigarette...).

Die eigene Lust und Kreativität an der Bewegung ist gefragt, eine persönliche Kultur derselben.

ERNÄHRUNG:

Ähnlich verhält es sich bei der Ernährung. Diese hat auf unsere Lebensqualität einen dermassen grossen Einfluss, dass ich der Meinung bin, praktisch niemand, ich sicherlich auch nicht, schenkt ihr genügend grosse Aufmerksamkeit. Sich in dieses Gebiet zu vertiefen tut Not. Einerseits ist es hilfreich zu wissen, wie ein Übermass an raffinierten, denaturierten, konservierten und fleischlichen Lebensmittel auf unserem Körper wirken, und anderseits kann man Spass an Alternativen bekommen, beispielsweise an neuen Kochvariationen, eventuell beeinflusst durch Reiseerlebnisse oder Restaurantbesuche. Man darf sich inspirieren lassen, neues, leckeres und gesundes vorgesetzt bekommen, geniessen, und übernehmen. Beim Essen generell ist es wichtig, dass es mundet, Spass macht, dass es ein Genuss ist. Nur dann ändert man seine Essgewohnheiten dauerhaft, nur so kultiviert man neue Gaumenfreuden, welche erst noch dem Körper bekommen.

LEBENSEINSTELLUNG:

Die Lebenseinstellung, die Ansichten, eventuell der Glaube, das ist etwas vom individuellsten überhaupt. Je nach dem auch etwas vom intimsten. Und wie vor jeder Realisation zuerst mal eine Idee, ein Gedanke da war, hat unser geistiges Tun auch einen enormen Einfluss auf unser tägliches Wirken und Leben. Also ist es naheliegend, unsere Gesundheit und Lebensqualität durch wohlwollende und positive Einstellungen zu stärken. Mit dem Bewusstsein um die Einzigartigkeit und Kostbarkeit unseres Lebens.

UMFELD / ARBEIT:

Unsere Arbeit und unser Umfeld prägen uns natürlich sehr stark. Persönlich, und auch gesundheitlich. Da ist es nun aber so, dass wir nicht immer alles nach dem eigenen Gusto einrichten können. Also muss man sich arrangieren, den richtigen Umgang und die richtige Einstellung finden. Oder den nötigen Ausgleich schaffen. Doch gibt es auch manches, das wir in unserem Leben als fix und unveränderbar anschauen, als Last empfinden, welches dann plötzlich doch veränderbar ist. Ein solcher Wandel kann neue Energien freisetzen, kann befreiend und motivierend wirken.

Wo immer man auch mehr Gesundes in sein Leben einbringt, es sollte bereichernd und mit Freude geschehen. Aufgezwungene und als Selbstkasteiung angesehene Gesundheitszwänge werden nur schlecht in den Alltag integriert. Die einfache Erkenntnis "alles mässig und nichts saumässig" lässt sich auch auf die Gesundheitskultur im Alltag anwenden. Sie sollte vor allem auch Spass machen und eine Bereicherung im Alltag sein. Betreibt man diese Kultur zu trocken und zu verbissen, so ist das genauso ungesund. Ich bin sogar der Meinung, dass man sich bewusst und mit Genuss zwischendurch "Ungesundes" gönnen sollte.

Also seien alle motiviert, die eigene, bereits vorhandene, persönliche Gesundheitskultur im Alltag zu fördern und zu geniessen.

Auf eine genussvolle Zeit!
Stefan Mumenthaler

___________________________________________________________

25.11.2000

Zur Gründung der ACTIVITA-Gesundheitspraxis:

Zeitungsartikel zur Praxis-Eröffnung in der Berner Zeitung BZ:

 

Zeitungsartikel Eröffnung Praxis

 

___________________________________________________________

Die Texte in der Rubrik "ACTIVITA.COM - AKTUELL" stellen die Meinung des jeweiligen Autor dar, und dienen einzig dem Dialog zum Thema Gesundheit und Wohlbefinden. Sie erheben keinen Anspruch auf medizinische Richtigkeit und ersetzen keinen Arzt.

nach oben